Sonntag, 1. Oktober 2017

Monatsrückblick September 2017

Ein paar Veränderungen


Vielleicht habt ihr es ja schon bemerkt. Hier gab es in den letzten Tagen ein paar kleine Veränderungen. Gelesen habe ich diesen Monat leider nicht so viel, wir sind mitten in der Kita-Eingewöhnung und wir waren mittlerweile auch alle mindestens einmal krank. Beendet habe ich diesen Monat nur drei Bücher, vier weitere lese ich momentan.


Veränderungen am Blog


Anfangen möchte ich mit dem offensichtlichen. Momentan gestalte ich hier ein wenig um. Hinzugekommen ist endlich ein Banner und ein farblich abgestimmtes Menü. Der Hintergrund ist erst mal vorübergehen, da mir der Hintergrund noch nicht so gelungen ist, wie es mir zusagt. Hier werde ich also noch ein bisschen weiter rumwerkeln. Ich hoffe euch gefällt das vorläufige Design. Ein Feedback, egal ob positiv oder negativ, würde mich freuen. Auch Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen. Schreibt mir hier ein Kommentar oder schreibt mich per Mail an.

Facebook


Mein Blog besitzt nun auch eine Fanpage auf Facebook. Zu finden ist er unter facebook.com/tarikas.orbit/
Auch hier bin ich noch etwas sam Werkeln, über Tipps und Tricks würde ich mich freuen, aber es würde mich auch riesig freuen, wenn ich euch dort begrüßen dürfte.

Bücher


Nun kommen wir endlich zu dem höchst interessanten Teil: Was habe ich gelesen?

Gelesen habe ich:
Cecelia Ahern: So klingt dein Herz (Liebesroman)
Julia Lanzke: Mom Hacks (Ratgeber)
Colson Whitehead: Underground Railroad (Roman, Rezension folgt)

Bei nur drei Titeln erspare ich mir dieses Mal einen Top/Flop des Monats, denn die Bücher waren alle wirklich gut. Da sie auch noch drei unterschiedliche Genre bedienen, ist eine Auswahl des besten Buches daraus eh sehr schwierig.

Momentan lese ich:
P.C. Cast: Moon Chosen (Fantasy, Jugendbuch)
Stephanie Danler: Sweetbitter (Roman)
Christophe Galfard: Das Universum in deiner Hand (Sachbuch)
Philipp Wehrli: Das Universum, das Ich und der liebe Gott (Sachbuch)

Zu Moon Chosen kann ich leider noch nicht viel sagen, denn hier bin ich noch ziemlich am Anfang.
Sweetbitter habe ich zu 20%, aber ich quäle mich hier ein wenig. Das Buch ist bisher nämlich recht schlecht und ein heißer Kandidat für Flop des Monats (in welchen Monat ich auch immer dieses Buch beende...). Da ich es allerdings als Rezi-Exemplar bekommen habe, werde ich es wohl bis zum Schluss lesen.  
Das Universum in deiner Hand liest sich total genial. Eigentlich möchte ich hier jedes Wort genießen. Ein klein wenig habe ich mich sogar in dieses Buch verliebt.  
Das Universum, das Ich und der liebe Gott habe ich bereits zu 3/8 gelesen, aber ich bin mir noch nicht so sicher, wohin es mich führen wird. Ich finde es anstrengend zu lesen, auch wenn es nicht schwer zu verstehen ist.

Ich hoffe, ich bekomme die angefangenen Bücher diesen Monat alle durch, auch wenn mindestens eines eher quälend sein wird...


Euch allen einen spannenden Oktober.

Liebe Grüße, eure Tarika

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen