Dienstag, 19. September 2017

Montagsfrage vom 18. September 2017

Montagsfrage: Liest du nur Romane, oder auch Comics, Manga etc.? Wenn ja, was reizt dich an gezeichneten Geschichten?

Diesmal beantworte ich die Montagsfrage erst am Dienstag, die Buchfresserchen gestern gestellt hat. Da bei mir privat etwas mehr los ist, komme ich nicht ganz so viel zum Lesen, daher wird die nächste Rezension noch ein wenig dauern. Da ich die Montagsfrage aber nicht vergessen habe, kommt nun hier auch mein Beitrag.


Als Kind konnte ich Comics nicht so sehr viel abgewinnen, wenn ich mich recht erinnere. Wenn in irgendeinem Heft so ein Comic dabei war, habe ich ihn sicher auch gelesen, aber eigentlich war und bin ich auch schon immer eher der "Romane"-Typ gewesen.
In der Oberstufe kam allerdings eine Zeit, da bin ich so ziemlich auf Manga abgefahren. Meine liebste Mangaka war und ist Rumiko Takahashi. Von ihr habe ich Mermaid Saga, Maison Ikkoku, Ranma 1/2 und Inu Yasha gelesen, aber ich habe auch so einiges anderes gelesen.
Was mir an Manga besonders zusagt? Manchmal hat man auf so einen richtigen Roman nicht so wirklich Lust und da kommen einem die Mangas doch gerade recht. Manga sind nun auch nicht unbedingt nur Geschichten für Kinder, sondern behandeln auch anstrengendere Themen. Vielleicht hat es mir deshalb gefallen, aber auch weil es einfach eine schöne Unterhaltung für Zwischendurch ist. Meine Manga besitze ich übrigens auch alle noch, sodass ich sie jederzeit wieder lesen könnte. Aber in letzter Zeit habe ich doch einfach einen richtigen Roman lieber, aber vielleicht bin ich den Manga auch einfach entwachsen.

Wie ist das bei euch? Nur Romane, oder sind Manga/Comics auch mal okay?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen