Dienstag, 27. Juni 2017

Montagsfrage vom 26. Juni 2017

Das Jahr ist schon zur Hälfte vorbei, welche Bücher sind bislang eure Buchhighlights?

Eine tolle Frage, die heute bei Buchfresserchen gestellt wurde. Tatsächlich kann ich hier zwei Bücher nennen.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Freitag, 23. Juni 2017

Harald Lesch; Harald Zaun: Die kürzeste Geschichte allen Lebens - Eine Reportage über 13,7 Milliarden Jahre Werden und Vergehen [Rezension]

Kurz, aber informativ


Je mehr die Wissenschaftler über den faszinierenden Bauplan der Natur wissen, je mehr sie die Grundlagen allen Lebens verstehen, desto eindringlicher stellt sich die Frage: Wie konnte das alles entstehen? Und was wissen wir wirklich darüber? Mit Blick auf die naturwissenschaftlichen Fakten erzählen Harald Lesch und Harald Zaun die großen Momente aus der 13,7 Milliarden Jahre alten fabelhaften Geschichte unseres Universums: den Urknall, die Entstehung von Galaxien, Sternen und Planeten, die Entfaltung von Leben und schließlich ganz am Ende die Ausbildung des Bewusstseins des Menschen. (Klappentext)

Sommerpause

Sommer, Sonne, Sonnenschein 

Der Sommer ist schon seit einiger Zeit so richtig da und auch wir, meine Familie und ich, wollen die warme Jahreszeit genießen. Darum werde ich in den kommenden Wochen auf dem Blog etwas kürzer treten. 


Komplette Funkstille soll allerdings nicht herrschen, aber ich werde meine Beiträge für die nächsten drei bis vier Wochen vermutlich auf 1 bis 2 Beiträge pro Woche reduzieren, anstatt wie bisher vier.

Euch allen einen schönen Sommer!

Donnerstag, 22. Juni 2017

Harald Lesch; Josef Gassner: Urknall, Weltall und das Leben – vom Nichts bis heute morgen [Rezension]

Unterhalten sich zwei Astrophysiker…

Das Universum verstehen? Vielleicht ist das zu hoch gegriffen aber eines können Harald Lesch und Josef M. Gaßner versprechen: Sie erklären die Geheimnisse des Kosmos so verständlich wie nur möglich, ziehen dabei alle Register bis an die Grenzen ihrer eigenen Vorstellungskraft. Von Hefeteig und Honig wird ebenso die Rede sein wie von Higgsfeld und Phasenübergang. Aber keine Sorge erst nachdem sämtliche notwendigen Begriffe erklärt wurden, beginnt die Expedition an den Rand der Erkenntnis. Woher wissen wir das alles überhaupt? Wie konnte Alles aus dem Nichts entstehen? Was war vor dem Urknall? Warum gibt es Sterne und Galaxien? Wie ist das Leben entstanden? War‘s das jetzt? (Klappentext)

Dienstag, 20. Juni 2017

Ezekiel Boone: Die Brut – Sie sind da (Die Brut #1) [Rezension]

»Sie sind allein darauf angelegt, zu fressen.«

In Peru stirbt eine Wandergruppe. Kurz zuvor wurden schwarze Insekten gesichtet.
Wissenschaftler in Kanpur, Indien, werden von einem Erdbeben überrascht. Die Werte der Seismographen schnellen in die Höhe.
In Minneapolis soll Detective Mike Rich den bisher ungeklärten Absturz eines Flugzeuges untersuchen. Im Wrack findet er eine Spinne.
Biologin Melanie Gruyer erhält in Washington eine FedEx-Sendung. Inhalt: Spinneneier, die bei den Nazca-Linien gefunden wurden.
Und in China wird eine Atombombe gezündet. Angeblich versehentlich.
Etwas sorgt für Unruhe auf der Welt. Und es vermehrt sich exponentiell. (Klappentext)

Montag, 19. Juni 2017

Montagsfrage vom 19. Juni 2017

Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?

Auch heute gibt es bei Buchfresserchen wieder eine interessante Frage. Diesmal musste ich etwas länger nachdenken, um eine Antwort zu finden.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 17. Juni 2017

Duden12+: Das Klapp-Guck-Buch - Die Gegensätze [Rezension]

»Komm, wir klappen und wir gucken.« 

Das Pappbilderbuch verspricht einen Klappen-Spaß für die allerkleinsten Hände. Geeignet für Kinder ab 12 Monaten sind die Klappen gut zu bedienen und hinter jeder Klappe verbirgt sich eine Überraschung. Hinter jeder Klappe kann man dann auch entdecken, um welche versteckten Gegensatzpaare es sich handelt.

Donnerstag, 15. Juni 2017

Meine schönsten Kinderlieder [Rezension]

Tolles Liederbuch mit Noten, Text und schönen Illustrationen

Singen, Musik oder auch im Takt Klatschen ist für kleine Kinder eine tolle Beschäftigung. So manchmal allerdings wollen aber den Eltern nicht viel verschiedene Lieder einfallen, oder man kennt die Melodie, aber den Text nur in Bruchstücken, oder nur eine Strophe oder vielleicht kennt man auch gerade mal ein Kinderlied. Da kann das Vorsingen und gemeinsame Singen zumindest für Mama oder Papa schon mal eintönig und langweilig werden.

Dienstag, 13. Juni 2017

Andreas Suchanek: Wechselbalg (Das Erbe der Macht #3) [Rezension]

Spannend mit vielen ungeahnten Wendungen

Der Wechselbalg schlug unbarmherzig zu und tötete einen der Lichtkämpfer. Das Castillo wird hermetisch abgeriegelt, die Jagd beginnt. Doch wer ist der Verräter – und was ist sein Plan? Als Johanna endlich begreift, was die Schattenfrau vorhat, scheint es bereits zu spät. Kann die gnadenlose Feindin noch aufgehalten werden? Unterdessen finden sich Alex und Jen an einem unbekannten Ort wieder. Weit entfernt von ihren Freunden machen sie eine unglaubliche Entdeckung. (Klappentext)

Montag, 12. Juni 2017

Montagsfrage vom 12. Juni 2017

Gibt es ein Buch, das du schon so oft gelesen hast, dass du nicht mehr weißt wie oft genau?

Schwierige Frage und eine Antwort darauf zu finden ist sogar noch viel schwerer.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 10. Juni 2017

Neil Gaiman: Nordische Mythen und Sagen [Rezension]

Die nordischen Mythen und Sagen im neuen Gewand

Warum bebt die Erde? Warum gibt es Ebbe und Flut? Was bedeuten Freyjas Tränen? Und wie kam die Poesie in unsere Welt?
Neil Gaiman nimmt uns mit auf eine Reise nach Asgard, erzählt die nordische Mythologie neu. Wir treffen den mächtigen Odin, reisen mit Thor und seinem Hammer durch die neun nordischen Welten, sind bezaubert von der Liebenswürdigkeit und entsetzt von der Grausamkeit der Götter, wir fürchten die Ragnarök, die letzten Tage. Doch sind es wirklich die letzten? Sinnlich, liebevoll und mit Witz erzählt Neil Gaiman aus einer lange vergangenen Zeit, aus einer weit entfernten Welt. Machen Sie sich die Sagen zu eigen, erzählen Sie sie weiter, an den endlosen, dunklen Winterabenden, in den lauen Sommernächten. Nach der Lektüre werden Sie selbst die Wolken mit anderen Augen betrachten. (Klappentext)

Donnerstag, 8. Juni 2017

Dalai Lama: Mit weitem Herzen. Die Kraft des Mitgefühls stärken [Rezension]

»Spirituelle Weiterentwicklung setzt nicht zwangsläufig Religiosität voraus.«

Wie wird man ein herzensguter Mensch? Wie kann aus einem selbstsüchtiges Herz ein großzügiges Herz werden? Seine Heiligkeit der Dalai Lama beschreibt in seinem Buch die Techniken, wie wir die Kraft des Mitgefühls stärken können und bietet eine Einführung in den buddhistischen Weg der Erleuchtung. Die Lehren des Dalai Lama über dieses wesentliche Thema, das aus Gesprächen gezogen wurde, die er während seines Besuchs nach Amerika im Jahr 1999 lieferte, bilden die Grundlage dieses universell ansprechenden Buches.

Dienstag, 6. Juni 2017

Harald Lesch (Hrsg.): Die Entdeckung des Higgs-Teilchens [Rezension]

Schnelles Wissen über das Higgs-Teilchen

Im Oktober 2013 setzte der Nobelpreis für Peter Higgs und François Englert den vorläufigen Höhepunkt in der verrückten Geschichte um das sogenannte Gottesteilchen, das Higgs-Boson. Schon im Juli des Vorjahres hatten die Physiker weltweit gejubelt: Mehr als fünfzig Jahre nachdem Peter Higgs und andere Wissenschaftler die Existenz des Teilchens theoretisch begründet hatten, war es im gigantischen Teilchenbeschleuniger CERN gefunden worden. Jetzt erzählen Harald Lesch und seine Co-Autoren, warum sich rund um das Higgs-Teilchen so viele skurrile Missverständnisse und mediale Sensationen ranken. Gewohnt kurzweilig und gut verständlich enthüllen sie, wie aus dem verzweifelt gesuchten „gottverdammten Teilchen“ das Gottesteilchen wurde, dass der Urknall nicht simuliert werden kann und dass Schwarze Löcher nicht unbedingt alles verschlingende Monster sind. Dabei wird deutlich, dass die Suche nach den geheimnisvollen Kräften, die das Universum, unsere Erde und letztlich auch uns Menschen zusammenhalten, ein noch längst nicht beendetes wissenschaftliches Abenteuer ist. (Klappentext)

Montag, 5. Juni 2017

Montagsfrage vom 5. Juni 2017

Mal ehrlich - liest du dir die Danksagungen der Autoren in den Büchern durch?

Eine wirklich interessante Frage. Meine ehrliche Antwort gibt es nach dem Jump Break.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 3. Juni 2017

Horst Lichter: Keine Zeit für Arschlöcher! … hör auf dein Herz [Rezension]

Wirklich mal was Anderes

Mit dem Tod seiner Mutter 2014 hat Horst Lichter angefangen, seine Geschichte neu aufzusetzen. Denn ihm ist wieder einmal klargeworden: Das Leben ist kein Ponyhof. In diesem aufrüttelnden Hörbuch erzählt Horst Lichter von seiner bewegten Lebensgeschichte und was ihn zum Umdenken gebracht hat. Warum es so wichtig ist, sein Leben neu in die Hand zu nehmen, es bewusst zu leben und seinen Humor nie zu verlieren. (Klappentext)

Donnerstag, 1. Juni 2017

Der Lesemonat Mai

Ein Monat voller spannender Bücher


4587 Seiten und 787 Hörminuten brachte der Mai. Die meisten Bücher haben mich wieder begeistern können und diesmal fiel mir die Wahl für den Top des Monats gar nicht so leicht. Schlechte Bücher waren zum Glück nicht so viele dabei, aber am besten macht ihr auch selbst ein Bild.