Dienstag, 21. Februar 2017

Kai Meyer: Drachenreigen [Rezension]

Fantastische Kurzgeschichte

Die Kurzgeschichte „Drachenreigen“ von Kai Meyer erzählt die Geschichte zweier junger Liebenden, die sich in der Nacht des Drachenreigen treffen, der Nacht, in der sich die Drachen zu ihrem feurigen Paarungstanz am Himmel treffen. Im Schein des Drachenfeuers machen die beiden ihre ersten Erfahrungen mit der Liebe…

Die Kurzgeschichte von Kai Meyer ist nicht neu, denn sie erschien bereits2007 unter dem Titel „Komm, schweb mit mir, mein Amethyst“ in der von Wolfgang Hohlbein herausgegebenen Anthologie „Flammenflügel – Fantastische Drachengeschichten“. Die hier vorliegende Kurzgeschichte wurde vom Autor allerdings überarbeitet.
Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm, sehr bildhaft auch in der Kürze der Geschichte. Man kann sich bildlich vorstellen, wie sich die beiden jungen Menschen im Feuer des Drachenreigens näherkommen. Viel erfährt man nicht über sie oder ihn, dafür reicht die Länge nicht aus, dennoch kommt der Zauber vom Verliebtseins und der magische Moment dieser besonderen Nacht sehr gut herüber.

Eine durchaus fantastische und sanft erotische Kurzgeschichte, die doch verzaubern kann.

Bewertung: ★★★★☆


Infos zum Buch:

Autor: Kai Meyer
Titel: Drachenreigen
Verlag: FISCHER digiBook
Erscheinungsdatum: 26.01.2017
Fantasy, ca. 13 Seiten (geschätzt)

* E-Book: http://amzn.to/2AuyyAG
ISBN: 978-3-10-490419-1

* Affiliate Links dienen zum schnellen Auffinden der Produkte. Euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten! Am Verkauf werde ich beteiligt, wodurch ihr mich unterstützen könnt. Die Produkte können selbstverständlich auch anderweitig erworben werden. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen