Dienstag, 15. August 2017

Neu im Bücherregal August 2017

Vier Neuzugänge sollen's sein

Kaum zu glauben, aber schon ist wieder ein Monat vorbei und deshalb möchte ich euch heute meine Neuzugänge der gut letzten vier Wochen präsentieren.

Montag, 14. August 2017

Montagsfrage vom 14. August 2017

Welche Bücher hast du zuletzt aussortiert?

Jeden Montag stellt Buchfresserchen eine Frage auf ihrem Blog. Ehrlich gesagt, steht das Aussortieren bei mir erst demnächst wieder an, wenn ich etwas mehr Zeit habe. Aber ich weiß schon, dass dann mindestens drei Bücher rausfliegen werden.



Donnerstag, 10. August 2017

Thomas Brussig: Beste Absichten [Rezension]

Damals als Musik noch das wichtigste war

Ostberlin 1989. In einem Keller probt Die Seuche, eine Band, die Großes vorhat. Ihr einziger Fan ist zugleich ihr Manager. Äppstiehn tut, was er kann – und das ist nicht viel. Die Seuche spielt bei Familienfesten und Geburtstagsfeiern und lässt sich in Autoschiebereien am Rande der Prager Botschaft verwickeln. Doch gegen die Wende ist sogar Äppstiehn machtlos. Plötzlich spielt Musik keine Rolle mehr. Aber geht das überhaupt? (Klappentext)

Dienstag, 8. August 2017

Luzia Pfyl: Nummer 23 (Frost & Payne #8) [Rezension]

Dem Mörder auf der Spur

„Nummer 23“ ist der 8. Band auf der Reihe „Frost & Payne“ von Luzia Pfyl. Da es sich um eine fortlaufende Reihe handelt, empfehle ich Neulesern mit Band 1, „Die Schlüsselmacherin“, zu beginnen.

Nach der Sache mit Kirkland liegt Jackson Payne schwer verletzt im Krankenhaus, doch die Sache ist ausgestanden und er in Sicherheit. Lydia Frost hofft, dass nun endlich wieder etwas Normalität in die Agentur kommt. Helen plant eine Geburtstagsparty und Dr. Baxter versucht, den mechanischen Arm nachzubauen. Die ruhigen Tage dauern allerdings nicht lange an. Eine Mutter bittet Frost, ihren verschollenen Sohn, David, zu suchen, da Scotland Yard sich nicht dafür zu interessieren scheint. Frost nimmt den Auftrag an, doch sie hat nicht viel Hoffnung, den Jungen nach all der Zeit noch zu finden. Sie ahnt nicht, dass er der Schlüssel zu den mechanischen Kindern ist. Der Mörder erweitert derweil das Spielfeld. (Klappentext)

Montag, 7. August 2017

Montagsfrage vom 7. August 2017

Wenn du dir deine 10 letzten Neuzugänge anschaust, welches ist das schönste Cover?

Jeden Montag stellt Buchfresserchen eine Frage auf ihrem Blog. Bei der heutigen Frage habe ich mal auf die Cover meiner letzten 10 Neuzugänge geschaut...



Sonntag, 6. August 2017

Andreas Suchanek: Silberregen (Das Erbe der Macht #5) [Rezension]

»Ich bringe euch das Chaos.«

„Silberregen“ ist der 5. Band auf der Reihe „Das Erbe der Macht“ von Andreas Suchanek. Da es sich um eine fortlaufende Reihe handelt, empfehle ich Neulesern mit Band 1, „Aurafeuer“, zu beginnen.

Max ist nach langem Heilschlaf erwacht. Um das erlebte Grauen zu verarbeiten, wird er zum Psychologen des Castillos geschickt. Der hat eine ganz besondere Fähigkeit, die Max' Seele heilen soll. Doch will dieser überhaupt geheilt werden? Unterdessen geht die Jagd nach den Sigilsplittern weiter. Alex und Jen bekommen es mit einer noch nie dagewesenen Herausforderung zu tun. Und natürlich sind auch ihre Feinde nicht weit. (Klappentext)

Freitag, 4. August 2017

Laura McVeigh: Als die Träume in den Himmel stiegen [Rezension]

Eine Reise, die noch lange nachklingt

Samar muss mit ihrer Familie aus dem gelben Haus mit dem Mandelbaum in Kabul flüchten. Mit ihren Eltern und Geschwistern kommt sie in ein Dorf im Hindukusch. Doch auch dort bricht der Schrecken ein, der für Samar jetzt plötzlich ein Gesicht bekommt: Die Taliban überfallen das Dorf. Samars Familie bleibt nur ein Ausweg: über die Grenzen hinaus zu fliehen, das Land zu verlassen. Wird Samar jemals in der Freiheit ankommen? (Klappentext)

Mittwoch, 2. August 2017

Andreas Suchanek: Lebenszeichen (Heliosphere 2265 #33) [Rezension]

Manchmal kommt alles anders als man denkt…

„Lebenszeichen“ ist bereits der 33. Band auf der Reihe „Heliosphere 2265“ von Andreas Suchanek. Da es sich um eine fortlaufende Reihe handelt, empfehle ich Neulesern mit Band 1, „Das dunkle Fragment“, zu beginnen.

Commodore Jayden Cross wird nach Alpha Centauri gebracht, wo ihn ein Schauprozess erwartet. Captain Ishida bleibt nicht viel Zeit, um alte Freunde um sich zu vereinen und einen Rettungsplan zu ersinnen. Dabei wird vor allem Commodore Hawking zu einem ernsten Problem. Unterdessen verhandeln die Völker der Milchstraße auf der NOVA-Station über eine interstellare Allianz. Aber es sieht schlecht aus, werden die Bemühungen doch von Alexis Cross immer wieder aufs Neue torpediert!(Klappentext)

Dienstag, 1. August 2017

Der Lesemonat Juli 2017

Die guten Bücher überwiegen


Eigentlich dachte ich, dass ich diesen Monat nicht ganz so viel geschafft habe, da wir erst im Urlaub waren und ich danach auch noch anschließend krank war. Tatsächlich habe ich aber knapp 250 Seiten mehr gelesen als im Vormonat, dafür aber nur die Hälfte an Hörminuten verbracht. In Zahlen sind das 1426 Seiten (5 Bücher) und 7 Stunden 52 Minten (1 Hörbuch) gehört.

Montag, 31. Juli 2017

Montagsfrage vom 31. Juli 2017

Welches Buch ist dein letzter Neuzugang und was hat dich zum Kauf bewogen?


Schon ist es wieder Montag und Montag heißt zum einen neue "Game of Thrones"-Folge schauen und Montagsfrage beantworten. Ersteres ist schon getan, aber dazu verrate ich keinen Ton, da müsst ihr schon selbst gucken. Bleibt also nur noch die Montagsfrage zu beantworten und natürlich verrate ich euch meinen letzten Neuzugang.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 29. Juli 2017

Viola Shipman: So groß wie deine Träume [Rezension]

Ein wunderbarer Roman mit viel Herz

Im Alter von zehn Jahren bekommt Mattie eine Truhe geschenkt, um darin alles zu sammeln, was sie als Erwachsene an ihre Familie erinnern würde: ihre geliebte Stoffpuppe, glitzernder Christbaumschmuck, eine Vase ihrer Mutter, und vieles mehr. Jahrzehnte später: Mattie ist inzwischen schwer erkrankt, ihr Mann Don sorgt sich sehr um sie und stellt Rose, eine junge, alleinerziehende Mutter, als Pflegerin ein. Rose stößt auf die verstaubte, vergessene Truhe und bringt sie Mattie. Nach und nach erzählt Mattie ihr die Geschichten und Geheimnisse, die sich um die Familienerbstücke ranken. Rose erkennt, was sie tun kann, um Mattie und Don zu helfen, in ihrem letzten gemeinsamen Jahr füreinander da zu sein. (Klappentext)

Donnerstag, 27. Juli 2017

Andreas Suchanek: Feuerblut (Das Erbe der Macht #4) [Rezension]

Spannende Fortsetzung der Urban-Fantasy-Reihe

„Feuerblut“ ist der 4. Band auf der Reihe „Das Erbe der Macht“ von Andreas Suchanek. Da es sich um eine fortlaufende Reihe handelt, empfehle ich Neulesern mit Band 1, „Aurafeuer“, zu beginnen.

Endlich kann Jen den Folianten lesbar machen und erfährt den Inhalt von Joshuas Prophezeiung. Geschockt realisieren die Freunde, dass der Wall in größerer Gefahr schwebt, als bisher gedacht. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt. Unterdessen stellt Leonardo ein Team zusammen, das die Identität der Schattenfrau aufdecken soll. Die erste Spur führt zu den Ashwells – und für Clara zu einer Konfrontation mit ihrer Vergangenheit. (Klappentext)

Mittwoch, 26. Juli 2017

LYX-Fanset [Unboxing]

In den letzten Wochen haben Lovelybooks und LYX die große LYX-Geburtstagsparty steigen lassen. Dabei konnte man Aufgaben bearbeiten um so virtuelle Tortenstückchen zu sammeln. Insgesamt 10 Tortenstücke konnte man für seine virtuelle Torte bekommen. Das beste daran: Wer mindestens 8 Stücke gesammelt hat, konnte so ein exklusives LYX-Fanset bekommen. 800 Fansets wurden dazu zur Verfügung gestellt und offensichtlich war der Andrang groß, denn mehr als 800 User haben die benötigte Anzahl an Tortenstückchen ergattern können.
Die glücklichen Gewinner wurden also ausgelost und tatsächlich, ich hatte Glück und habe so ein tolles Set bekommen.

Dienstag, 25. Juli 2017

Nicholas Sparks: Seit du bei mir bist [Rezension]

Konnte meine Erwartungen nicht erfüllen

Mit 34 glaubt Russell, auf der absoluten Glücksseite des Lebens zu stehen: Er hat eine umwerfende Frau und eine süße kleine Tochter, ein wunderschönes großes Haus und beruflichen Erfolg. Doch dann bricht sein Traum binnen kürzester Zeit entzwei: In der Ehe zeigen sich deutliche Risse, und eine berufliche Neuorientierung erweist sich als gefährliche Sackgasse. Mit einem Mal steht er da, verlassen und arbeitslos, und soll sich alleine um die fünfjährige Tochter kümmern. Zunächst fühlt er sich komplett überfordert, nur langsam schafft er es, sich aus der Krise heraus zu kämpfen. Dabei hilft ihm auch eine Frau, die er für immer verloren glaubte. Doch dann schlägt das Schicksal erneut zu … (Klappentext)

Montag, 24. Juli 2017

Montagsfrage vom 24. Juli 2017

Welche Erfahrungen habt ihr mit Gay Romance gemacht? Was reizt euch daran, was stößt euch ab? Habt ihr Lesetipps?

Diesmal ist die Frage ja etwas tiefergehend und nicht so direkt zu beantworten.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 22. Juli 2017

Jan Schomburg: Das Licht und die Geräusche [Rezension]

Auf der Suche nach dem roten Faden


Es ist Johanna schleierhaft, warum sie und Boris kein Paar sind. Klar, eigentlich ist Boris mit Ana-Clara zusammen, aber die ist weit weg in Portugal, während Johanna und Boris jede freie Minute miteinander verbringen und über alles reden, außer darüber, warum sie sich noch nicht geküsst haben. Johanna versteht das nicht, und das nervt sie. Und sie will auch verstehen, warum Marcel sich auf der Klassenfahrt nach Barcelona einen Mitschüler wie einen Knecht hält, warum Boris die ganze Zeit kichern muss, während ihn vier Typen auf der Tanzfläche eines Clubs zusammenschlagen wollen, und warum er nach dieser Nacht am See plötzlich verschwunden ist. Gemeinsam mit Ana-Clara und Boris’ Eltern sucht Johanna in Island nach Boris und findet heraus, dass viele Dinge ihr Wesen verändern, je länger man sie betrachtet. Und dass Ana-Claras Augen doch nicht so ausdruckslos sind, wie sie immer gedacht hat. (Klappentext)

Dienstag, 18. Juli 2017

Nicole Böhm: Der Weg in die Hölle (Die Chroniken der Seelenwächter #23) [Rezension]

Der Weg in die Hölle wird vorbereitet


„Der Weg in die Hölle“ ist der 23. Band zur Reihe „Die Chroniken der Seelenwächter“ von Nicole Böhm. In meiner Rezension könnten daher Inhalte aus den vorherigen Bänden aufgegriffen werden.

Jess hat endlich einen großen Teil ihrer Vergangenheit enträtselt: Sie weiß nun, wo ihre Mutter ist. Gemeinsam mit Jaydee sucht sie nach einem Weg, Cassandra zurückzuholen – doch dies wird schwerer, als sie angenommen hatte. Akil und Ben versuchen die Menschen in Sicherheit zu bringen, die er zuvor durch die Visionen gerettet hat. Die beiden lassen sich auf ein wagemutiges Abenteuer ein, das sie mit Gegnern konfrontiert, wie sie sie noch nie erlebt hatten. Ihre Feinde sind bereit alles zu opfern, um den Sieg zu erlangen. Sogar ihr eigenes Leben. (Klappentext)

Montag, 17. Juli 2017

Montagsfrage vom 17. Juli 2017

Wenn du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest du zuerst anschauen/lesen?


Eine durchaus interessante Frage, vor allem, weil da gerade heute die erste Folge der 7. Staffel Game of Thrones ausgestrahlt wurde und ich die Serie einfach nur genial finde.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 15. Juli 2017

Neu im Bücherregal Juli 2017

Fünf Neuzugänge in den letzten vier Wochen

Ab sofort möchte ich euch Mitte des Monats, also immer um den 15. herum, meine Neuzugänge der ca. letzten vier Wochen vorstellen. Diesmal präsentiere ich also diejenigen Bücher, die zwischen dem 15. Juni und 14. Juli bei mir eingezogen sind.

Freitag, 14. Juli 2017

Jennifer Niven: Stell dir vor, dass ich dich liebe [Rezension]

Viel mehr als nur eine Liebesgeschichte


Jack ist eigentlich ein ziemlich cooler Kerl, sieht gut aus und wird von allen geliebt und begehrt. Obwohl er nach außen so perfekt erscheint, hat er ein großes Problem: Er ist nämlich gesichtsblind und erkennt nicht mal geliebte Personen oder die eigenen Familienmitglieder. Für ihn sieht ein Gesicht aus wie jedes andere. Missverständnisse, die dadurch entstehen, versucht er mit Coolness zu überspielen, auch wenn er öfters mal in ein Fettnäpfchen tritt. Und dann begegnet er Libby, einer Person, wie sie anders nicht sein könnte. Denn Libby ist übergewichtig und hat mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen. Dennoch erkennt sie, was hinter der Maskerade von Jack steckt. Endlich kann er bei zumindest einer Person er selbst sein…

Montag, 10. Juli 2017

Montagsfrage vom 10. Juli 2017

Welche 5 Bücher würdest du jetzt auf eine Reise mitnehmen?


Sommerzeit ist bekanntlich Reisezeit. Daher finde ich die Frage auch sehr passend, auch wenn unser Urlaub leider schon vorbei ist.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Montag, 3. Juli 2017

Montagsfrage vom 3. Juli 2017

Gibt es ein Buch, bei dem du nach dem Lesen sofort wusstest, dass du es noch einmal lesen würdest?

Diese Frage war diesmal wirklich nicht leicht zu beantworten, denn ich gehöre nicht zu den Menschen, die Bücher so ohne Grund noch einmal lesen würden. Aber wenn es so wäre...

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 1. Juli 2017

Der Lesemonat Juni

Ein Monat voller spannender Bücher


Im Juni war es lesetechnisch etwas ruhiger. Ingesamt habe ich ca. 1184 Seiten gelesen, und 977 Minuten (16 Stunden 17 Minuten) mit Hörbüchern verbracht. Besonders bei dem guten Wetter im Sommer verbringe ich meine Zeit durchaus mal anders. Was es dennoch zu lesen und hören bei mir gab, könnt ihr hier sehen.

Dienstag, 27. Juni 2017

Montagsfrage vom 26. Juni 2017

Das Jahr ist schon zur Hälfte vorbei, welche Bücher sind bislang eure Buchhighlights?

Eine tolle Frage, die heute bei Buchfresserchen gestellt wurde. Tatsächlich kann ich hier zwei Bücher nennen.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Freitag, 23. Juni 2017

Harald Lesch; Harald Zaun: Die kürzeste Geschichte allen Lebens - Eine Reportage über 13,7 Milliarden Jahre Werden und Vergehen [Rezension]

Kurz, aber informativ


Je mehr die Wissenschaftler über den faszinierenden Bauplan der Natur wissen, je mehr sie die Grundlagen allen Lebens verstehen, desto eindringlicher stellt sich die Frage: Wie konnte das alles entstehen? Und was wissen wir wirklich darüber? Mit Blick auf die naturwissenschaftlichen Fakten erzählen Harald Lesch und Harald Zaun die großen Momente aus der 13,7 Milliarden Jahre alten fabelhaften Geschichte unseres Universums: den Urknall, die Entstehung von Galaxien, Sternen und Planeten, die Entfaltung von Leben und schließlich ganz am Ende die Ausbildung des Bewusstseins des Menschen. (Klappentext)

Sommerpause

Sommer, Sonne, Sonnenschein 

Der Sommer ist schon seit einiger Zeit so richtig da und auch wir, meine Familie und ich, wollen die warme Jahreszeit genießen. Darum werde ich in den kommenden Wochen auf dem Blog etwas kürzer treten. 


Komplette Funkstille soll allerdings nicht herrschen, aber ich werde meine Beiträge für die nächsten drei bis vier Wochen vermutlich auf 1 bis 2 Beiträge pro Woche reduzieren, anstatt wie bisher vier.

Euch allen einen schönen Sommer!

Donnerstag, 22. Juni 2017

Harald Lesch; Josef Gassner: Urknall, Weltall und das Leben – vom Nichts bis heute morgen [Rezension]

Unterhalten sich zwei Astrophysiker…

Das Universum verstehen? Vielleicht ist das zu hoch gegriffen aber eines können Harald Lesch und Josef M. Gaßner versprechen: Sie erklären die Geheimnisse des Kosmos so verständlich wie nur möglich, ziehen dabei alle Register bis an die Grenzen ihrer eigenen Vorstellungskraft. Von Hefeteig und Honig wird ebenso die Rede sein wie von Higgsfeld und Phasenübergang. Aber keine Sorge erst nachdem sämtliche notwendigen Begriffe erklärt wurden, beginnt die Expedition an den Rand der Erkenntnis. Woher wissen wir das alles überhaupt? Wie konnte Alles aus dem Nichts entstehen? Was war vor dem Urknall? Warum gibt es Sterne und Galaxien? Wie ist das Leben entstanden? War‘s das jetzt? (Klappentext)

Dienstag, 20. Juni 2017

Ezekiel Boone: Die Brut – Sie sind da (Die Brut #1) [Rezension]

»Sie sind allein darauf angelegt, zu fressen.«

In Peru stirbt eine Wandergruppe. Kurz zuvor wurden schwarze Insekten gesichtet.
Wissenschaftler in Kanpur, Indien, werden von einem Erdbeben überrascht. Die Werte der Seismographen schnellen in die Höhe.
In Minneapolis soll Detective Mike Rich den bisher ungeklärten Absturz eines Flugzeuges untersuchen. Im Wrack findet er eine Spinne.
Biologin Melanie Gruyer erhält in Washington eine FedEx-Sendung. Inhalt: Spinneneier, die bei den Nazca-Linien gefunden wurden.
Und in China wird eine Atombombe gezündet. Angeblich versehentlich.
Etwas sorgt für Unruhe auf der Welt. Und es vermehrt sich exponentiell. (Klappentext)

Montag, 19. Juni 2017

Montagsfrage vom 19. Juni 2017

Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?

Auch heute gibt es bei Buchfresserchen wieder eine interessante Frage. Diesmal musste ich etwas länger nachdenken, um eine Antwort zu finden.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 17. Juni 2017

Duden12+: Das Klapp-Guck-Buch - Die Gegensätze [Rezension]

»Komm, wir klappen und wir gucken.« 

Das Pappbilderbuch verspricht einen Klappen-Spaß für die allerkleinsten Hände. Geeignet für Kinder ab 12 Monaten sind die Klappen gut zu bedienen und hinter jeder Klappe verbirgt sich eine Überraschung. Hinter jeder Klappe kann man dann auch entdecken, um welche versteckten Gegensatzpaare es sich handelt.

Donnerstag, 15. Juni 2017

Meine schönsten Kinderlieder [Rezension]

Tolles Liederbuch mit Noten, Text und schönen Illustrationen

Singen, Musik oder auch im Takt Klatschen ist für kleine Kinder eine tolle Beschäftigung. So manchmal allerdings wollen aber den Eltern nicht viel verschiedene Lieder einfallen, oder man kennt die Melodie, aber den Text nur in Bruchstücken, oder nur eine Strophe oder vielleicht kennt man auch gerade mal ein Kinderlied. Da kann das Vorsingen und gemeinsame Singen zumindest für Mama oder Papa schon mal eintönig und langweilig werden.

Dienstag, 13. Juni 2017

Andreas Suchanek: Wechselbalg (Das Erbe der Macht #3) [Rezension]

Spannend mit vielen ungeahnten Wendungen

Der Wechselbalg schlug unbarmherzig zu und tötete einen der Lichtkämpfer. Das Castillo wird hermetisch abgeriegelt, die Jagd beginnt. Doch wer ist der Verräter – und was ist sein Plan? Als Johanna endlich begreift, was die Schattenfrau vorhat, scheint es bereits zu spät. Kann die gnadenlose Feindin noch aufgehalten werden? Unterdessen finden sich Alex und Jen an einem unbekannten Ort wieder. Weit entfernt von ihren Freunden machen sie eine unglaubliche Entdeckung. (Klappentext)

Montag, 12. Juni 2017

Montagsfrage vom 12. Juni 2017

Gibt es ein Buch, das du schon so oft gelesen hast, dass du nicht mehr weißt wie oft genau?

Schwierige Frage und eine Antwort darauf zu finden ist sogar noch viel schwerer.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 10. Juni 2017

Neil Gaiman: Nordische Mythen und Sagen [Rezension]

Die nordischen Mythen und Sagen im neuen Gewand

Warum bebt die Erde? Warum gibt es Ebbe und Flut? Was bedeuten Freyjas Tränen? Und wie kam die Poesie in unsere Welt?
Neil Gaiman nimmt uns mit auf eine Reise nach Asgard, erzählt die nordische Mythologie neu. Wir treffen den mächtigen Odin, reisen mit Thor und seinem Hammer durch die neun nordischen Welten, sind bezaubert von der Liebenswürdigkeit und entsetzt von der Grausamkeit der Götter, wir fürchten die Ragnarök, die letzten Tage. Doch sind es wirklich die letzten? Sinnlich, liebevoll und mit Witz erzählt Neil Gaiman aus einer lange vergangenen Zeit, aus einer weit entfernten Welt. Machen Sie sich die Sagen zu eigen, erzählen Sie sie weiter, an den endlosen, dunklen Winterabenden, in den lauen Sommernächten. Nach der Lektüre werden Sie selbst die Wolken mit anderen Augen betrachten. (Klappentext)

Donnerstag, 8. Juni 2017

Dalai Lama: Mit weitem Herzen. Die Kraft des Mitgefühls stärken [Rezension]

»Spirituelle Weiterentwicklung setzt nicht zwangsläufig Religiosität voraus.«

Wie wird man ein herzensguter Mensch? Wie kann aus einem selbstsüchtiges Herz ein großzügiges Herz werden? Seine Heiligkeit der Dalai Lama beschreibt in seinem Buch die Techniken, wie wir die Kraft des Mitgefühls stärken können und bietet eine Einführung in den buddhistischen Weg der Erleuchtung. Die Lehren des Dalai Lama über dieses wesentliche Thema, das aus Gesprächen gezogen wurde, die er während seines Besuchs nach Amerika im Jahr 1999 lieferte, bilden die Grundlage dieses universell ansprechenden Buches.

Dienstag, 6. Juni 2017

Harald Lesch (Hrsg.): Die Entdeckung des Higgs-Teilchens [Rezension]

Schnelles Wissen über das Higgs-Teilchen

Im Oktober 2013 setzte der Nobelpreis für Peter Higgs und François Englert den vorläufigen Höhepunkt in der verrückten Geschichte um das sogenannte Gottesteilchen, das Higgs-Boson. Schon im Juli des Vorjahres hatten die Physiker weltweit gejubelt: Mehr als fünfzig Jahre nachdem Peter Higgs und andere Wissenschaftler die Existenz des Teilchens theoretisch begründet hatten, war es im gigantischen Teilchenbeschleuniger CERN gefunden worden. Jetzt erzählen Harald Lesch und seine Co-Autoren, warum sich rund um das Higgs-Teilchen so viele skurrile Missverständnisse und mediale Sensationen ranken. Gewohnt kurzweilig und gut verständlich enthüllen sie, wie aus dem verzweifelt gesuchten „gottverdammten Teilchen“ das Gottesteilchen wurde, dass der Urknall nicht simuliert werden kann und dass Schwarze Löcher nicht unbedingt alles verschlingende Monster sind. Dabei wird deutlich, dass die Suche nach den geheimnisvollen Kräften, die das Universum, unsere Erde und letztlich auch uns Menschen zusammenhalten, ein noch längst nicht beendetes wissenschaftliches Abenteuer ist. (Klappentext)

Montag, 5. Juni 2017

Montagsfrage vom 5. Juni 2017

Mal ehrlich - liest du dir die Danksagungen der Autoren in den Büchern durch?

Eine wirklich interessante Frage. Meine ehrliche Antwort gibt es nach dem Jump Break.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 3. Juni 2017

Horst Lichter: Keine Zeit für Arschlöcher! … hör auf dein Herz [Rezension]

Wirklich mal was Anderes

Mit dem Tod seiner Mutter 2014 hat Horst Lichter angefangen, seine Geschichte neu aufzusetzen. Denn ihm ist wieder einmal klargeworden: Das Leben ist kein Ponyhof. In diesem aufrüttelnden Hörbuch erzählt Horst Lichter von seiner bewegten Lebensgeschichte und was ihn zum Umdenken gebracht hat. Warum es so wichtig ist, sein Leben neu in die Hand zu nehmen, es bewusst zu leben und seinen Humor nie zu verlieren. (Klappentext)

Donnerstag, 1. Juni 2017

Der Lesemonat Mai

Ein Monat voller spannender Bücher


4587 Seiten und 787 Hörminuten brachte der Mai. Die meisten Bücher haben mich wieder begeistern können und diesmal fiel mir die Wahl für den Top des Monats gar nicht so leicht. Schlechte Bücher waren zum Glück nicht so viele dabei, aber am besten macht ihr auch selbst ein Bild.

Samstag, 27. Mai 2017

»Es sind interessante Zeiten, in denen wir leben.«

John Scalzi: Galaktische Mission. Krieg der Klone #6

Die Koloniale Verteidigungsarmee wurde gegründet, um die von den Menschen besiedelten Planeten vor den Angriffen der Außerirdischen zu schützen. Im Konflikt mit dem Konklave, einem Zusammenschluss Hunderter Alienzivilisationen, kommt es nun zu einem gefährlichen Patt – und eine geheime Terrororganisation nutzt diese Schwäche aus und stachelt eine Revolte an. Können Lieutenant Harry Wilson, Diplomat Hart Schmidt und ihr Team das Universum vor einem katastrophalen Krieg bewahren?

Donnerstag, 25. Mai 2017

Anders als erwartet

Christine Nöstlinger: Die verliebten Riesen

Die kauzigen Riesen Pelinka und Satlasch wohnen zu zweit in ihrer einsamen Hütte. Eigentlich ganz nett, aber auf die Dauer ziemlich langweilig. Verlieben wäre schön, denken sich die beiden. Zum Beispiel in die Riesinnen Ariane und Amanda, die ein paar Täler weiter leben sollen. Als Pelinka und Satlasch unverhofft in den Besitz eines Riesenmopeds kommen, gibt es daher kein Halten mehr: Sie machen sich auf, um die Liebe zu finden. Doch unterwegs passieren ihnen so einige Missgeschicke. Klar, denn die beiden sind nicht nur riesig verliebt, sondern auch riesig tollpatschig. (Klappentext)

Von gruseligen Monstern und gemeinen ‚Beastern‘

Nadine Erdmann: The Secrets of Yonderwood. CyberWorld 4.0

Yonderwood – der erste Erlebnispark, der ein LiveAction-Rollenspiel mit Cyberabenteuern verbindet. Klar, dass Jemma, Charlie und die Jungs sich diesen Spaß nicht entgehen lassen, als Will und Ned die Einladung bekommen, gemeinsam mit anderen Spielern die Geheimnisse von Yonderwood zu ergründen. Was ist in dem einsamen Dorf geschehen, dass immer mehr Dorfbewohner die Flucht ergreifen? Warum herrscht über die Vergangenheit eisiges Schweigen? Und was geht in den finsteren Wäldern rund um das Dorf um und verbreitet Angst und Schrecken? Während die sechs auf Spurensuche gehen und versuchen, den verbliebenen Dorfbewohnern zu helfen, verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Cyberwelt. Doch der Spielspaß wendet sich jäh, als plötzlich ein alter Bekannter mit neuen Freunden auftaucht – und sie alle haben noch eine Rechnung mit den sechs offen … (Klappentext)

Mittwoch, 24. Mai 2017

Was geschah noch im Jahr 1517?

Heinz Schilling: 1517

1517, genau 500 Jahre ist her, dass der Mönch und Theologe Martin Luther mit seinem Thesenanschlag in Wittenberg die Reformation einleitete. Doch was geschah eigentlich noch in diesem Jahr und wie sah die Welt aus? Heinz Schilling beleuchtet die Geschehnisse zu Beginn des 16. Jahrhunderts und zeigt, dass dies nicht nur für das Christentum ein besonderes Jahr war, sondern wie sich die ganze Welt zu der Zeit entwickelt hat.

Sonntag, 21. Mai 2017

»Niemand ist perfekt, also müsst ihr es auch nicht sein.«

Lisa Sophie: ItsColeslaw. Wie ich aufhörte, perfekt sein zu wollen

Erwachsenwerden ist eine der schwierigsten Erfahrungen, die wir überleben müssen. Manchmal tut es gut, zu wissen, dass es jemanden gibt, der das alles schon durchgemacht hat und dir versichert: so schlimm ist es gar nicht, du schaffst das schon! Lisa Sophie ist wie die große Schwester, die du dir immer gewünscht hast! Ob es um Liebe, Probleme in der Schule oder Stress mit den Eltern geht, Lisa Sophie spricht auf ihrem YouTube-Kanal ›ItsColeslaw‹ aus eigener Erfahrung – und das nicht immer ohne Fremdschämfaktor! Sie ist (gefühlt) schon in jedes Fettnäpfchen getreten und hat die peinlichsten Situationen erlebt! Aber hey – genau das kann doch jedem mal passieren, oder? Lisa Sophie erzählt von ihrer Zeit als Teenager und den Problemen, die sie zu bewältigen hatte. Sie zeigt dir, dass am Ende doch noch alles gut wird! (Klappentext)

Samstag, 20. Mai 2017

Sehr viel Wissenswertes über den Wald

Peter Wohlleben: Gebrauchsanweisung für den Wald

Die Wälder sind sein berufliches Zuhause, und die Arbeit mit Bäumen ist sein Leben. Bei geführten Waldwanderungen gibt der passionierte Förster und Autor Peter Wohlleben sein enormes Wissen über Bäume weiter. Seine Gebrauchsanweisung ist eine ebenso handfeste wie stimmungsvolle Entdeckungstour. Fundiert und unterhaltsam weist er ein in die wichtigsten Laub- und Nadelbaumarten: was sie kennzeichnet, welchen die Zukunft gehört, welche bei Gewitter wirklich Schutz bieten. Wie man sich im Wald auch ohne Kompass oder GPS orientiert. Wo Campen, Feuer machen und Grillen erlaubt sind. Wie Sie Tierspuren richtig lesen – und die besten Zeiten und Plätze, an denen man Wild beobachten kann. Wie Sie sich am natürlichsten gegen Mücken, Waldameisen und Zecken schützen. Was man mit Kindern erlebt und was bei einer Nacht allein im Wald. Wie ein Waldspaziergang im Frühjahr, im Sommer, im Herbst und im Winter zu einer besonderen Erfahrung wird. (Klappentext)

Ein veganes Backbuch, nur leider ohne Kunst

Axel Meyer: Die Kunst vegan zu backen

Ob knusprige Amaranth-Brötchen, Dinkelstange Provençale oder feine Kokos-Muffins: Die veganen Köstlichkeiten sind schnell und unkompliziert zu backen - ganz ohne Butter, Eier, Milch oder Sahne. In über 80 kreativen Rezepten zeigt Axel Meyer in seiner neuen Kunst des Backens, wie volles Korn und rein pflanzliche Zutaten zu gesundem Backgenuss kombiniert werden können - einfach lecker! (Klappentext)

Gute nachhaltige Rezepte

Cornelia Schinharl: Biokiste vegetarisch

Ob aus der Biokiste oder vom Wochenmarkt: jede Jahreszeit hat eine große Auswahl an Gemüse zu bieten, die ganz natürlich Abwechslung in die vegetarische Küche bringen. Von Dicke-Bohnen-Suppe mit Salatstreifen über Auberginen-Bolognese bis zu Pastinaken-Zwiebel-Gulasch: So kochen Sie ganz einfach gesund, ausgewogen und lecker vegetarisch! Das Plus zum Buch: Saisonkalender und ausführliche Gemüseportraits per QR-Code oder Link abrufen. (Klappentext)

Dienstag, 16. Mai 2017

John Scalzi: Krieg der Klone – Die Trilogie [Rezension]

Geniale SciFi, die sowohl humorvoll als auch kritisch ist

John Perry ist 75 Jahre alt, doch er will mehr. Also macht er einen Neuanfang bei der KVA, der Kolonialen Verteidigungsarmee. Diese bestreitet in einer fernen Zukunft einen interstellaren Krieg gegen feindliche Alien-Invasionen. Ihre Mittel sind sehr bizarr, denn sie rekrutieren nur alte Menschen von der Erde. Was zunächst seltsam klingt, macht aber durchaus Sinn, denn das Bewusstsein dieser alten Rekruten wir in ihre jüngeren Klone übertragen. Einziges Manko: Sie verpflichten sich 10 Jahre in der KVA zu dienen, sofern sie das überleben…

Gute Ideen für gesundes Essen für Kleinkinder

Dagmar von Cramm: Kochen für Kleinkinder

Was kann ich meinem Kind nach dem Brei der Babyzeit anbieten? Wie sollte das Essen aussehen? Wieviel Obst, Gemüse, Getreide etc. braucht mein Kind? Wie kann ich es gut versorgen und ihm dennoch schmackhaftes Essen anbieten? Dies und ähnlich Fragen stellte ich mir, als mein Sohn dem Babykostalter entwuchs und Brei plötzlich Vergangenheit wurde.

Tolles Set aus Backbuch und Minimuffin-Blech

Luise Lilienthal: Mini-Muffins. Süß, saftig & pikant

Mini-Muffins? Klingt süß, ist toll und Muffins backe ich doch eh gerne. Aber sind die kleinen Muffins nicht eher was für Kinder? Nicht unbedingt, denn es gibt sie in allen möglichen Variationen.