Montag, 16. Oktober 2017

Neuzugänge im Oktober 2017

Ob der Kindle von den vielen E-Books auch platzen kann?

Während im September ganze neun Bücher ein neues zu Hause bei mir fanden, habe ich mich diesen Monat etwas zurückgehalten, dachte ich zumindest. Denn als ich so darüber sinnierte, welche Bücher so bei mir eingezogen sind, dachte ich zunächst nur an vier neue Bücher. Glücklich, dass es nicht so viel war, wollte ich mich auch schon entspannt zurücklehenen, aber...


Montag, 9. Oktober 2017

P.C. Cast: Gefährten einer neuen Welt (Moon Chosen #1) [Rezension]

»Ich bin kein Wunder und auch keine Göttin. Nur eine Mondfrau.« (S. 667)

Mari gehört zum Stamm der Erdwanderer und ist die Tochter der Mondfrau ihres Clans, Erbin der einzigartigen Heilkräfte ihrer Mutter. Es ihre Bestimmung, einmal ihren Platz einzunehmen und die Frauen und Männer des Weberclans regelmäßig vom Nachtfieber zu reinigen. Doch sie birgt ein Geheimnis in der im Wald versteckten Höhle, in der sie lebt. Und sie fühlt sich noch nicht bereit, ihrem Schicksal zu folgen. Doch als ein todbringender Angriff ihre Welt aus den Angeln reißt, enthüllt Mari die Stärke ihrer Fähigkeiten und entschließt sich, sich selbst und ihr Volk zu retten. Ihr läuft ein Hund zu, der ihr nicht mehr von der Seite weicht. Ihr neuer Begleiter wird allerdings schon gesucht – von ihren Feinden. Als Mari dem Sohn des Anführers, Nik, begegnet, verspürt sie ein zuvor nie gekanntes Gefühl. Sie bricht die Gesetze des Clans und verbündet sich mit ihm, um die Kräfte zu besiegen, die sie alle zu zerstören drohen. (Klappentext)

Montagsfrage vom 9. Oktober 2017

Wie viel bedeuten euch beim Bloggen über Bücher die Zahlen? Follower, Likes, Shares...macht ihr euch etwas daraus?

Auch diesen Montag gibt es auf Buchfresserchen wieder eine interessante Frage. Diesmal gehr es mehr ums Bloggen und Follower, Likes, Shares etc.

Dienstag, 3. Oktober 2017

Montagsfrage vom 2. Oktober 2017

Hast du bestimmte Rituale, z.B. ein bestimmtes Buch jedes Jahr zu lesen oder ein Genre zu testen, das dich eigentlich wenig anspricht etc.?

Buchfresserchen fragte bei der letzten Montag nach Angewohnheiten beim Lesen. Diesmal geht es um bestimmte buchige Rituale.

Sonntag, 1. Oktober 2017

Monatsrückblick September 2017

Ein paar Veränderungen


Vielleicht habt ihr es ja schon bemerkt. Hier gab es in den letzten Tagen ein paar kleine Veränderungen. Gelesen habe ich diesen Monat leider nicht so viel, wir sind mitten in der Kita-Eingewöhnung und wir waren mittlerweile auch alle mindestens einmal krank. Beendet habe ich diesen Monat nur drei Bücher, vier weitere lese ich momentan.

Samstag, 30. September 2017

Halbjahresfazit [TAG]

Besser spät als nie

Die liebe Daniela von Buchvogel hat mich bereits Ende August für ein Halbjahresfazit getaggt. Da mein Sohn seit 1. September Eingewöhnung in der Kita hat, bin ich noch nicht eher dazu gekommen. Mitmachen wollte ich aber gerne noch und darum kommt nun endlich mein Beitrag! Rückblicken werde ich auf Februar bis Juli, also genau sechs Monate. Den Januar erspare ich euch, denn da hatte ich eine ziemliche Leseflaute.


Dienstag, 26. September 2017

Montagsfrage vom 25. September 2017

Montagsfrage: Habt ihr bestimmte Angewohnheiten beim Lesen?

Buchfresserchen fragte bei der letzten Montagsfrage nach Angewohnheiten beim Lesen. Angewohnheiten, tja, hätte ich fast gesagt: Nö, hab' ich nicht! Aber dann doch nochmal darüber nachgedacht...

Freitag, 22. September 2017

Julia Lanzke: Mom Hacks. Die genialsten Tipps & Tricks für Eltern zum Selbermachen [Rezension]

Das Buch zum mamiblock

In „Mom Hacks. Die genialsten Tipps & Tricks für Eltern zum Selbermachen“ stellt Youtuberin Julia Lanzke einige der besten Hacks vom mamiblock vor, aber zeigt auch ein paar neue Tipps. Dabei sind die Tricks einfach umzusetzen, das benötigte Material dafür bekommt man eigentlich fast in jedem gut sortierten Supermarkt, oder hat es vielleicht eh schon zu Hause.

Dienstag, 19. September 2017

Montagsfrage vom 18. September 2017

Montagsfrage: Liest du nur Romane, oder auch Comics, Manga etc.? Wenn ja, was reizt dich an gezeichneten Geschichten?

Diesmal beantworte ich die Montagsfrage erst am Dienstag, die Buchfresserchen gestern gestellt hat. Da bei mir privat etwas mehr los ist, komme ich nicht ganz so viel zum Lesen, daher wird die nächste Rezension noch ein wenig dauern. Da ich die Montagsfrage aber nicht vergessen habe, kommt nun hier auch mein Beitrag.

Freitag, 15. September 2017

Neu im Bücherregal September 2017

Wo kommen die eigentlich plötzlich alle her?

Im Moment ist es hier auf dem Blog etwas ruhiger, aber natürlich vergesse ich meine Neuzugänge für diesen Monat nicht. Es ist einiges zusammengekommen, insgesamt neun Bücher.

Montag, 11. September 2017

Montagsfrage vom 11. September 2017

Liest du mehr Papierbücher oder mehr E-Books, gibt es einen Grund dafür?

Auch diesen Montag hat Buchfresserchen eine Frage auf ihrem Blog gestellt. Ich persönlich lese sowohl echte Bücher aus Papier als auch E-Books. Nur was davon mehr und gibt es einen Grund dafür? Darüber habe ich einmal gründlich nachgedacht.

Montag, 4. September 2017

Montagsfrage vom 04. September 2017

Liest du auch Leseproben, um zu entscheiden, ob du ein Buch liest oder entscheiden nur Titel und Klappentext?

Diesen Monatg hat Buchfresserchen eine offene Frage auf ihrem Blog gestellt. Entweder suchte man sich aus den alten Beiträgen eine Frage aussuchen oder man konnte sich selbst eine überlegen. Ich habe mich entschieden, eine der älteren Fragen zu beantworten. Da ich erst seit einiger Zeit sehr regelmäßig mitmache, gibt es noch viele Fragen, die ich nicht beantwortet habe. Aber genug davon, jetzt kommt meine Antwort.

Sonntag, 3. September 2017

Cecelia Ahern: So klingt dein Herz [Rezension]

Eine Geschichte zwischen Hoffnung und Liebe

Im Westen Irlands lebt die junge Laura fernab von Menschen. Niemand weiß, dass sie dort lebt und niemand kennt ihre ganz besondere Gabe, denn sie kann jede Stimme, alle Tiere und jedes Geräusch imitieren. Bei Dreharbeiten trifft der Toningenieur Solomon im Wald auf Laura. Von ihrer Präsenz ist er sofort verzaubert. Auch seine Freundin Bo, Dokumentarfilm-Regisseurin, spürt die Magie, die von Laura und ihren imitierten Lauten ausgehen und möchte einen Film über sie und ihr Leben drehen. Doch unerwarteter Weise findet sie sich in unserer lauten, modernen Welt wieder und wird über Nacht zum Star einer Talentshow.

Freitag, 1. September 2017

Der Lesemonat August 2017

Ein Monat voller spannender Momente


Im August habe ich wieder etwas mehr gelesen. Auch wenn ich viele Minuten mit der 7. Staffel von Game of Thrones verbracht habe, viele Folgen auch mehrmals gesehen habe, so komme ich für den Monat immerhin auf 1995 gelesene Seiten (11 Bücher) und gehört habe 11 Stunden 46 Minuten (1 Hörbuch).

Dienstag, 29. August 2017

Christian Hesse: Mathe to go [Rezension]

Mathematische Kopfrechen-Zaubertricks

Wer die Rechentricks aus diesem Buch kennt, kann seinen Taschenrechner in den Ruhestand schicken. Denn multiplizieren, auch mit größeren Zahlen, quadrieren, dividieren, Wurzel ziehen und logarithmieren kann man auch ohne das technische Hilfsmittel und mit den Tricks aus diesem Buch wird das auch noch kinderleicht. Außerdem verspricht das Buch „Zaubertricks“ und „coole Cocktails“.

Montag, 28. August 2017

Montagsfrage vom 28. August 2017

Wie viele noch fortlaufende Reihen hast du (geschätzt) aktuell im Regal?

Jeden Montag stellt Buchfresserchen eine Frage auf ihrem Blog. Auch diesmal bin ich wieder dabei und gebe Antwort.



Samstag, 26. August 2017

Yuval Noah Harari: Homo Deus. Eine kurze Geschichte von morgen [Rezension]

Der Mensch von morgen: Leben in einem düsteren Technologiezeitalter?


In seinem neuen Buch „Homo Deus“ beschäftigt sich Yuval Noah Harari mit der Zukunft, genauer gesagt mit einer möglichen Menschheit der Zukunft. Hunger, Krankheit und Krieg gehören in dieser Zukunftsvision der Vergangenheit an, Homo Sapiens steht an einer Grenze und wann wir er den Homo Deus erschaffen, einen durch Technik verbesserten Menschen? Einen Homo Deus, der sich vom Homo Sapiens deutlich mehr unterscheidet als dieser vom Neandertaler. Harari fragt sich, was dann aus der Menschheit wird, aus dem Humanismus, wenn Maschinen geschaffen werden, die in allerlei Hinsicht besser sind als wir. Was ist, wenn wir uns in unserem Streben nach Gesundheit, Glück und Macht soweit von dem Entfernen, was wir Menschen nennen? Sind wir dann überhaupt noch Menschen?

Donnerstag, 24. August 2017

Andreas Suchanek: Spiel mit dem Feuer (Ein MORDs-Team #17) [Rezension]

Der Graf tritt in Aktion

„Spiel mit dem Feuer“ ist der 17. Band aus der Reihe „Ein MORDs-Team“ von Andreas Suchanek. Da es sich um eine fortlaufende Reihe handelt, empfehle ich Neulesern mit Band 1, „Der lautlose Schrei“, zu beginnen.

Wer ist der Graf? Seit Monaten versuchen die Freunde, die Identität des mächtigen Unterweltbosses aufzudecken. Billy scheint eine wichtige Spur entdeckt zu haben. Doch plötzlich ist er verschwunden. Zur gleichen Zeit geben die Kandidatinnen für das Bürgermeisteramt noch einmal alles. Die Wahl steht kurz bevor. (Klappentext)

Dienstag, 22. August 2017

Joshua Tree: Das Jupiter-Ereignis (Behemoth 2333 #1) [Rezension]

Abflug ins Jahr 2333

Das Jahr 2333: Die einzige Kolonie der Menschheit im fernen Archimedes System ist in Aufruhr. Der Kontakt zur Erde ist abgebrochen und seit Jahrzehnten erschüttern mysteriöse Entführungswellen die Gesellschaft. Als ein Wurmloch inmitten der Kolonie auftaucht, sieht sich die Unions Navy einer uralten Gefahr gegenüber. Während ein erbarmungsloser Krieg das gesamte System ins Chaos stürzt, wird Captain Jeremy Brandt mit der UNS Concordia durch das Wurmloch geschickt, um sich dem mysteriösen Feind zu stellen. (Klappentext)

Montag, 21. August 2017

Montagsfrage vom 21. August 2017

Gibt es Bücher/Reihen (Bestseller), über die du gerade ständig stolperst, sie aber nicht lesen möchtest?

Jeden Montag stellt Buchfresserchen eine Frage auf ihrem Blog. Auch diesmal bin ich wieder dabei und gebe Antwort.



Samstag, 19. August 2017

Meine ersten Farben [Rezension]

Die Farben des Regenbogens kennenlernen

Mit diesem Buch kann das Kind die ersten Farben lernen, ist aber weiterhin interessant, da dieses zudem auch um ein Fühlseiten besitzt.

Donnerstag, 17. August 2017

Mein großer roter Traktor [Rezension]

Mal ein anderes Traktorbuch!

Ferien auf dem Bauernhof sind toll! Erst recht mit dem großen roten Traktor Olaf. Ein lehrreiches und liebevoll gestaltetes Pappenbuch über die Arbeit eines Landwirts. Anschließender Spielspaß garantiert! (Klappentext)

Dienstag, 15. August 2017

Neu im Bücherregal August 2017

Vier Neuzugänge sollen's sein

Kaum zu glauben, aber schon ist wieder ein Monat vorbei und deshalb möchte ich euch heute meine Neuzugänge der gut letzten vier Wochen präsentieren.

Montag, 14. August 2017

Montagsfrage vom 14. August 2017

Welche Bücher hast du zuletzt aussortiert?

Jeden Montag stellt Buchfresserchen eine Frage auf ihrem Blog. Ehrlich gesagt, steht das Aussortieren bei mir erst demnächst wieder an, wenn ich etwas mehr Zeit habe. Aber ich weiß schon, dass dann mindestens drei Bücher rausfliegen werden.



Samstag, 12. August 2017

CyberWorld Goodie-Bag [Unboxing]

Auch wenn diese Tüte schon länger bei mir ist, wollte ich sie euch dennoch etwas verspätet vorstellen. Gewonnen habe ich die CyberWorld Goodie-Tüte von der FedCom nämlich auf der Facebookseite von Nadine Erdmann. Danke liebe Nadine und danke auch, liebe Glücksfee! Ich liebe ihre Serie und über die Goodies habe ich mich wahnsinnig gefreut!

Donnerstag, 10. August 2017

Thomas Brussig: Beste Absichten [Rezension]

Damals als Musik noch das wichtigste war

Ostberlin 1989. In einem Keller probt Die Seuche, eine Band, die Großes vorhat. Ihr einziger Fan ist zugleich ihr Manager. Äppstiehn tut, was er kann – und das ist nicht viel. Die Seuche spielt bei Familienfesten und Geburtstagsfeiern und lässt sich in Autoschiebereien am Rande der Prager Botschaft verwickeln. Doch gegen die Wende ist sogar Äppstiehn machtlos. Plötzlich spielt Musik keine Rolle mehr. Aber geht das überhaupt? (Klappentext)

Dienstag, 8. August 2017

Luzia Pfyl: Nummer 23 (Frost & Payne #8) [Rezension]

Dem Mörder auf der Spur

„Nummer 23“ ist der 8. Band auf der Reihe „Frost & Payne“ von Luzia Pfyl. Da es sich um eine fortlaufende Reihe handelt, empfehle ich Neulesern mit Band 1, „Die Schlüsselmacherin“, zu beginnen.

Nach der Sache mit Kirkland liegt Jackson Payne schwer verletzt im Krankenhaus, doch die Sache ist ausgestanden und er in Sicherheit. Lydia Frost hofft, dass nun endlich wieder etwas Normalität in die Agentur kommt. Helen plant eine Geburtstagsparty und Dr. Baxter versucht, den mechanischen Arm nachzubauen. Die ruhigen Tage dauern allerdings nicht lange an. Eine Mutter bittet Frost, ihren verschollenen Sohn, David, zu suchen, da Scotland Yard sich nicht dafür zu interessieren scheint. Frost nimmt den Auftrag an, doch sie hat nicht viel Hoffnung, den Jungen nach all der Zeit noch zu finden. Sie ahnt nicht, dass er der Schlüssel zu den mechanischen Kindern ist. Der Mörder erweitert derweil das Spielfeld. (Klappentext)

Montag, 7. August 2017

Montagsfrage vom 7. August 2017

Wenn du dir deine 10 letzten Neuzugänge anschaust, welches ist das schönste Cover?

Jeden Montag stellt Buchfresserchen eine Frage auf ihrem Blog. Bei der heutigen Frage habe ich mal auf die Cover meiner letzten 10 Neuzugänge geschaut...



Sonntag, 6. August 2017

Andreas Suchanek: Silberregen (Das Erbe der Macht #5) [Rezension]

»Ich bringe euch das Chaos.«

„Silberregen“ ist der 5. Band auf der Reihe „Das Erbe der Macht“ von Andreas Suchanek. Da es sich um eine fortlaufende Reihe handelt, empfehle ich Neulesern mit Band 1, „Aurafeuer“, zu beginnen.

Max ist nach langem Heilschlaf erwacht. Um das erlebte Grauen zu verarbeiten, wird er zum Psychologen des Castillos geschickt. Der hat eine ganz besondere Fähigkeit, die Max' Seele heilen soll. Doch will dieser überhaupt geheilt werden? Unterdessen geht die Jagd nach den Sigilsplittern weiter. Alex und Jen bekommen es mit einer noch nie dagewesenen Herausforderung zu tun. Und natürlich sind auch ihre Feinde nicht weit. (Klappentext)

Freitag, 4. August 2017

Laura McVeigh: Als die Träume in den Himmel stiegen [Rezension]

Eine Reise, die noch lange nachklingt

Samar muss mit ihrer Familie aus dem gelben Haus mit dem Mandelbaum in Kabul flüchten. Mit ihren Eltern und Geschwistern kommt sie in ein Dorf im Hindukusch. Doch auch dort bricht der Schrecken ein, der für Samar jetzt plötzlich ein Gesicht bekommt: Die Taliban überfallen das Dorf. Samars Familie bleibt nur ein Ausweg: über die Grenzen hinaus zu fliehen, das Land zu verlassen. Wird Samar jemals in der Freiheit ankommen? (Klappentext)

Mittwoch, 2. August 2017

Andreas Suchanek: Lebenszeichen (Heliosphere 2265 #33) [Rezension]

Manchmal kommt alles anders als man denkt…

„Lebenszeichen“ ist bereits der 33. Band auf der Reihe „Heliosphere 2265“ von Andreas Suchanek. Da es sich um eine fortlaufende Reihe handelt, empfehle ich Neulesern mit Band 1, „Das dunkle Fragment“, zu beginnen.

Commodore Jayden Cross wird nach Alpha Centauri gebracht, wo ihn ein Schauprozess erwartet. Captain Ishida bleibt nicht viel Zeit, um alte Freunde um sich zu vereinen und einen Rettungsplan zu ersinnen. Dabei wird vor allem Commodore Hawking zu einem ernsten Problem. Unterdessen verhandeln die Völker der Milchstraße auf der NOVA-Station über eine interstellare Allianz. Aber es sieht schlecht aus, werden die Bemühungen doch von Alexis Cross immer wieder aufs Neue torpediert!(Klappentext)

Dienstag, 1. August 2017

Der Lesemonat Juli 2017

Die guten Bücher überwiegen


Eigentlich dachte ich, dass ich diesen Monat nicht ganz so viel geschafft habe, da wir erst im Urlaub waren und ich danach auch noch anschließend krank war. Tatsächlich habe ich aber knapp 250 Seiten mehr gelesen als im Vormonat, dafür aber nur die Hälfte an Hörminuten verbracht. In Zahlen sind das 1426 Seiten (5 Bücher) und 7 Stunden 52 Minten (1 Hörbuch) gehört.

Montag, 31. Juli 2017

Montagsfrage vom 31. Juli 2017

Welches Buch ist dein letzter Neuzugang und was hat dich zum Kauf bewogen?


Schon ist es wieder Montag und Montag heißt zum einen neue "Game of Thrones"-Folge schauen und Montagsfrage beantworten. Ersteres ist schon getan, aber dazu verrate ich keinen Ton, da müsst ihr schon selbst gucken. Bleibt also nur noch die Montagsfrage zu beantworten und natürlich verrate ich euch meinen letzten Neuzugang.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 29. Juli 2017

Viola Shipman: So groß wie deine Träume [Rezension]

Ein wunderbarer Roman mit viel Herz

Im Alter von zehn Jahren bekommt Mattie eine Truhe geschenkt, um darin alles zu sammeln, was sie als Erwachsene an ihre Familie erinnern würde: ihre geliebte Stoffpuppe, glitzernder Christbaumschmuck, eine Vase ihrer Mutter, und vieles mehr. Jahrzehnte später: Mattie ist inzwischen schwer erkrankt, ihr Mann Don sorgt sich sehr um sie und stellt Rose, eine junge, alleinerziehende Mutter, als Pflegerin ein. Rose stößt auf die verstaubte, vergessene Truhe und bringt sie Mattie. Nach und nach erzählt Mattie ihr die Geschichten und Geheimnisse, die sich um die Familienerbstücke ranken. Rose erkennt, was sie tun kann, um Mattie und Don zu helfen, in ihrem letzten gemeinsamen Jahr füreinander da zu sein. (Klappentext)

Donnerstag, 27. Juli 2017

Andreas Suchanek: Feuerblut (Das Erbe der Macht #4) [Rezension]

Spannende Fortsetzung der Urban-Fantasy-Reihe

„Feuerblut“ ist der 4. Band auf der Reihe „Das Erbe der Macht“ von Andreas Suchanek. Da es sich um eine fortlaufende Reihe handelt, empfehle ich Neulesern mit Band 1, „Aurafeuer“, zu beginnen.

Endlich kann Jen den Folianten lesbar machen und erfährt den Inhalt von Joshuas Prophezeiung. Geschockt realisieren die Freunde, dass der Wall in größerer Gefahr schwebt, als bisher gedacht. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt. Unterdessen stellt Leonardo ein Team zusammen, das die Identität der Schattenfrau aufdecken soll. Die erste Spur führt zu den Ashwells – und für Clara zu einer Konfrontation mit ihrer Vergangenheit. (Klappentext)

Mittwoch, 26. Juli 2017

LYX-Fanset [Unboxing]

In den letzten Wochen haben Lovelybooks und LYX die große LYX-Geburtstagsparty steigen lassen. Dabei konnte man Aufgaben bearbeiten um so virtuelle Tortenstückchen zu sammeln. Insgesamt 10 Tortenstücke konnte man für seine virtuelle Torte bekommen. Das beste daran: Wer mindestens 8 Stücke gesammelt hat, konnte so ein exklusives LYX-Fanset bekommen. 800 Fansets wurden dazu zur Verfügung gestellt und offensichtlich war der Andrang groß, denn mehr als 800 User haben die benötigte Anzahl an Tortenstückchen ergattern können.
Die glücklichen Gewinner wurden also ausgelost und tatsächlich, ich hatte Glück und habe so ein tolles Set bekommen.

Dienstag, 25. Juli 2017

Nicholas Sparks: Seit du bei mir bist [Rezension]

Konnte meine Erwartungen nicht erfüllen

Mit 34 glaubt Russell, auf der absoluten Glücksseite des Lebens zu stehen: Er hat eine umwerfende Frau und eine süße kleine Tochter, ein wunderschönes großes Haus und beruflichen Erfolg. Doch dann bricht sein Traum binnen kürzester Zeit entzwei: In der Ehe zeigen sich deutliche Risse, und eine berufliche Neuorientierung erweist sich als gefährliche Sackgasse. Mit einem Mal steht er da, verlassen und arbeitslos, und soll sich alleine um die fünfjährige Tochter kümmern. Zunächst fühlt er sich komplett überfordert, nur langsam schafft er es, sich aus der Krise heraus zu kämpfen. Dabei hilft ihm auch eine Frau, die er für immer verloren glaubte. Doch dann schlägt das Schicksal erneut zu … (Klappentext)

Montag, 24. Juli 2017

Montagsfrage vom 24. Juli 2017

Welche Erfahrungen habt ihr mit Gay Romance gemacht? Was reizt euch daran, was stößt euch ab? Habt ihr Lesetipps?

Diesmal ist die Frage ja etwas tiefergehend und nicht so direkt zu beantworten.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 22. Juli 2017

Jan Schomburg: Das Licht und die Geräusche [Rezension]

Auf der Suche nach dem roten Faden


Es ist Johanna schleierhaft, warum sie und Boris kein Paar sind. Klar, eigentlich ist Boris mit Ana-Clara zusammen, aber die ist weit weg in Portugal, während Johanna und Boris jede freie Minute miteinander verbringen und über alles reden, außer darüber, warum sie sich noch nicht geküsst haben. Johanna versteht das nicht, und das nervt sie. Und sie will auch verstehen, warum Marcel sich auf der Klassenfahrt nach Barcelona einen Mitschüler wie einen Knecht hält, warum Boris die ganze Zeit kichern muss, während ihn vier Typen auf der Tanzfläche eines Clubs zusammenschlagen wollen, und warum er nach dieser Nacht am See plötzlich verschwunden ist. Gemeinsam mit Ana-Clara und Boris’ Eltern sucht Johanna in Island nach Boris und findet heraus, dass viele Dinge ihr Wesen verändern, je länger man sie betrachtet. Und dass Ana-Claras Augen doch nicht so ausdruckslos sind, wie sie immer gedacht hat. (Klappentext)

Dienstag, 18. Juli 2017

Nicole Böhm: Der Weg in die Hölle (Die Chroniken der Seelenwächter #23) [Rezension]

Der Weg in die Hölle wird vorbereitet


„Der Weg in die Hölle“ ist der 23. Band zur Reihe „Die Chroniken der Seelenwächter“ von Nicole Böhm. In meiner Rezension könnten daher Inhalte aus den vorherigen Bänden aufgegriffen werden.

Jess hat endlich einen großen Teil ihrer Vergangenheit enträtselt: Sie weiß nun, wo ihre Mutter ist. Gemeinsam mit Jaydee sucht sie nach einem Weg, Cassandra zurückzuholen – doch dies wird schwerer, als sie angenommen hatte. Akil und Ben versuchen die Menschen in Sicherheit zu bringen, die er zuvor durch die Visionen gerettet hat. Die beiden lassen sich auf ein wagemutiges Abenteuer ein, das sie mit Gegnern konfrontiert, wie sie sie noch nie erlebt hatten. Ihre Feinde sind bereit alles zu opfern, um den Sieg zu erlangen. Sogar ihr eigenes Leben. (Klappentext)

Montag, 17. Juli 2017

Montagsfrage vom 17. Juli 2017

Wenn du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest du zuerst anschauen/lesen?


Eine durchaus interessante Frage, vor allem, weil da gerade heute die erste Folge der 7. Staffel Game of Thrones ausgestrahlt wurde und ich die Serie einfach nur genial finde.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 15. Juli 2017

Neu im Bücherregal Juli 2017

Fünf Neuzugänge in den letzten vier Wochen

Ab sofort möchte ich euch Mitte des Monats, also immer um den 15. herum, meine Neuzugänge der ca. letzten vier Wochen vorstellen. Diesmal präsentiere ich also diejenigen Bücher, die zwischen dem 15. Juni und 14. Juli bei mir eingezogen sind.

Freitag, 14. Juli 2017

Jennifer Niven: Stell dir vor, dass ich dich liebe [Rezension]

Viel mehr als nur eine Liebesgeschichte


Jack ist eigentlich ein ziemlich cooler Kerl, sieht gut aus und wird von allen geliebt und begehrt. Obwohl er nach außen so perfekt erscheint, hat er ein großes Problem: Er ist nämlich gesichtsblind und erkennt nicht mal geliebte Personen oder die eigenen Familienmitglieder. Für ihn sieht ein Gesicht aus wie jedes andere. Missverständnisse, die dadurch entstehen, versucht er mit Coolness zu überspielen, auch wenn er öfters mal in ein Fettnäpfchen tritt. Und dann begegnet er Libby, einer Person, wie sie anders nicht sein könnte. Denn Libby ist übergewichtig und hat mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen. Dennoch erkennt sie, was hinter der Maskerade von Jack steckt. Endlich kann er bei zumindest einer Person er selbst sein…

Montag, 10. Juli 2017

Montagsfrage vom 10. Juli 2017

Welche 5 Bücher würdest du jetzt auf eine Reise mitnehmen?


Sommerzeit ist bekanntlich Reisezeit. Daher finde ich die Frage auch sehr passend, auch wenn unser Urlaub leider schon vorbei ist.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Montag, 3. Juli 2017

Montagsfrage vom 3. Juli 2017

Gibt es ein Buch, bei dem du nach dem Lesen sofort wusstest, dass du es noch einmal lesen würdest?

Diese Frage war diesmal wirklich nicht leicht zu beantworten, denn ich gehöre nicht zu den Menschen, die Bücher so ohne Grund noch einmal lesen würden. Aber wenn es so wäre...

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Samstag, 1. Juli 2017

Der Lesemonat Juni

Ein Monat voller spannender Bücher


Im Juni war es lesetechnisch etwas ruhiger. Ingesamt habe ich ca. 1184 Seiten gelesen, und 977 Minuten (16 Stunden 17 Minuten) mit Hörbüchern verbracht. Besonders bei dem guten Wetter im Sommer verbringe ich meine Zeit durchaus mal anders. Was es dennoch zu lesen und hören bei mir gab, könnt ihr hier sehen.

Dienstag, 27. Juni 2017

Montagsfrage vom 26. Juni 2017

Das Jahr ist schon zur Hälfte vorbei, welche Bücher sind bislang eure Buchhighlights?

Eine tolle Frage, die heute bei Buchfresserchen gestellt wurde. Tatsächlich kann ich hier zwei Bücher nennen.

http://buch-fresserchen.blogspot.de

Freitag, 23. Juni 2017

Harald Lesch; Harald Zaun: Die kürzeste Geschichte allen Lebens - Eine Reportage über 13,7 Milliarden Jahre Werden und Vergehen [Rezension]

Kurz, aber informativ


Je mehr die Wissenschaftler über den faszinierenden Bauplan der Natur wissen, je mehr sie die Grundlagen allen Lebens verstehen, desto eindringlicher stellt sich die Frage: Wie konnte das alles entstehen? Und was wissen wir wirklich darüber? Mit Blick auf die naturwissenschaftlichen Fakten erzählen Harald Lesch und Harald Zaun die großen Momente aus der 13,7 Milliarden Jahre alten fabelhaften Geschichte unseres Universums: den Urknall, die Entstehung von Galaxien, Sternen und Planeten, die Entfaltung von Leben und schließlich ganz am Ende die Ausbildung des Bewusstseins des Menschen. (Klappentext)

Sommerpause

Sommer, Sonne, Sonnenschein 

Der Sommer ist schon seit einiger Zeit so richtig da und auch wir, meine Familie und ich, wollen die warme Jahreszeit genießen. Darum werde ich in den kommenden Wochen auf dem Blog etwas kürzer treten. 


Komplette Funkstille soll allerdings nicht herrschen, aber ich werde meine Beiträge für die nächsten drei bis vier Wochen vermutlich auf 1 bis 2 Beiträge pro Woche reduzieren, anstatt wie bisher vier.

Euch allen einen schönen Sommer!

Donnerstag, 22. Juni 2017

Harald Lesch; Josef Gassner: Urknall, Weltall und das Leben – vom Nichts bis heute morgen [Rezension]

Unterhalten sich zwei Astrophysiker…

Das Universum verstehen? Vielleicht ist das zu hoch gegriffen aber eines können Harald Lesch und Josef M. Gaßner versprechen: Sie erklären die Geheimnisse des Kosmos so verständlich wie nur möglich, ziehen dabei alle Register bis an die Grenzen ihrer eigenen Vorstellungskraft. Von Hefeteig und Honig wird ebenso die Rede sein wie von Higgsfeld und Phasenübergang. Aber keine Sorge erst nachdem sämtliche notwendigen Begriffe erklärt wurden, beginnt die Expedition an den Rand der Erkenntnis. Woher wissen wir das alles überhaupt? Wie konnte Alles aus dem Nichts entstehen? Was war vor dem Urknall? Warum gibt es Sterne und Galaxien? Wie ist das Leben entstanden? War‘s das jetzt? (Klappentext)